Autor Thema: Sehnenaustausch  (Gelesen 339 mal)

Waldgeist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
  • Nordlicht
Re: Sehnenaustausch
« Antwort #15 am: Dezember 28, 2021, 08:59:44 Nachmittag »
Danke für den interessanten Hinweis. Inwieweit der auf die Bogensehne übertragbar ist sei mal dahingestellt.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

friedrich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Sehnenaustausch
« Antwort #16 am: Dezember 29, 2021, 09:37:20 Vormittag »
Im Klettersport werden für Bandschlingen und Gurte ähnliche Garne benutzt (Dyneema z.B.) und da sagen die Hersteller, dass selbst ohne Benutzung und bei Lagerung unter perfekten Bedingungen (UV-geschützt, stabile Luftfeuchtigkeit und Temperatur etc.) das Material nach 10 Jahren nicht mehr benutzt werden soll, weil die Stabilität der Garne dann nicht mehr gewährleistet wird.
corax,
grundsätzlich ist zu unterscheiden, für welchen Zweck sogenannte technische Garne verwendet werden. Da gibt es den goßen Teil sicherheitsrelevanter Produkte, wie Sicherheitsleinen, Seile und Taue in der Schifffahrt etc. Für alle diese Proukte gelten bestimmte Sicherheitsmerkmale, für es einzuhaltende und nachzuweisende Materialspezifikationen gibt so wie auch die Nutzung und Nutzungsdauer  nach Sicherheitsdatenblätter vorzumehmen ist.
Bogensehnen aller Art gehören nicht zu den sicherheitsrelevanten Endprodukten technischer Garne. Bogensehnen sind nur ein in der Verwendungsmenge sehr kleines "Nebenprodukt" , auch mit der Möglichkeit, dass die Bogensehnengarn-Konfektionäre innerhalb gleicher oder ähnlicher HMPE Grundgarntypen tauschen oder wechseln können. Beispiel: Das Bogensehnengarn BCY 652 Spectra. Dieses Garn ist auf Basis der Garnes von Honeywell/USA   S-1000, Type 1300-159 mit 1.444detx konzipiert. Da BCY bei der Beschaffung diese Garntype teilweise Schwierigkeiten hat, wird auch das Honeywell Garn S-900, Type 1200 mit 1.333 dtex. eingeetzt. Der Bogenfachhandel wie auch die Bogenschützen merken von diesem Austausch nichts.
Im Bereich sicherheitsrelevanter Endprodukte wäre das so nicht möglich.
Gruß und alles Gute für das neue Jahr
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen

Waldgeist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
  • Nordlicht
Re: Sehnenaustausch
« Antwort #17 am: Dezember 29, 2021, 01:37:30 Nachmittag »
Und "on top" gibt`s auch noch eine kurze Betrachtung in Sachen Materialkunde für Sehenengarn gratis für alle.  ;)
Auch dafür ein herzliches Dankeschön
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 750
Re: Sehnenaustausch
« Antwort #18 am: Dezember 30, 2021, 11:58:16 Nachmittag »
Das ist natuerlich richtig. Klettergurte und sonstiges "lebenswichtige" Gurtzeugs, Seile etc., die sind alle getestet und mit Zertifikat.
Interessant sind da auch die "Eigenbauteile" im Bereich "Erklimmen von Baeumen" fuer Jagdzwecke.
Das inzwischen populaerer werdende Saddle hunting.
Die Idee ist da mit so wenig wie moeglich Gewicht eine erhoehte Position am Baum zu erreichen.
 

Wolverine

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • rapidus - subitus - mellitus / suum cuique
Re: Sehnenaustausch
« Antwort #19 am: Dezember 31, 2021, 08:55:47 Vormittag »
zum Thema Saddle hunting habe ich bei: Bogenjagd »Sonstiges zum Thema Bogenjagd und Jagd einen neuen Tread aufgemacht.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, A&H Archery, Centaur, World Class (Wapiti) Bows, Morrison, Sovereign Archery, R.Weick, L.Hinge, Martin Archery