Autor Thema: Köcherbezeichnungen: wer, wie, was, warum....  (Gelesen 198 mal)

0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 750
Re: Köcherbezeichnungen: wer, wie, was, warum....
« Antwort #15 am: Januar 11, 2022, 05:38:17 Nachmittag »
Die Unterschiede zwischen Oetzi-Koecher und dem Plains Koecher wurden wohl eher mit dem klimatischen Unterschieden zwischen Mitteleuropa und den nordamerikanischen Plains und dann mit dem Fortschritt der Geschichte (Pferde) sichtbar. Plainskoecher aus der Zeit vor den Pferden gibt es m.W. wohl kaum. Von der Grundkonstruktion sind die Koecher identisch (Lederroehre oder Pelzroehre, Versteifungsstab, Tragegurt mit Befestigung am Stab).
Welche Gerbemethode das Oetzikoecherleder hatte ist mir nicht bekannt. Bei den Plainskoehcern war das immer "Hirngerbung".
 

Waldgeist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 630
  • Nordlicht
Re: Köcherbezeichnungen: wer, wie, was, warum....
« Antwort #16 am: Januar 11, 2022, 06:15:58 Nachmittag »
Selbst im Mueumsführer in Südtirol gibt es keine Hinweise wie der Ötzi sein Leder gegerbt haben mag. Auffällig, dass er verschiedene Leder verwendet hat; z.B. Schaf und Ziege.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2022, 06:19:29 Nachmittag von Waldgeist »
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 750
Re: Köcherbezeichnungen: wer, wie, was, warum....
« Antwort #17 am: Januar 11, 2022, 06:50:46 Nachmittag »
Die Tierart ist eher unwichtig, da Schaf und Ziege relativ duenne Haeute haben. Ziegen duenner als Schafe.
Die Gerbeart (Rindengerbung) oder Hirngerbung hat mehr was mit den Eigenschaften und Wasserfestigkeit zu tun.
Beide Gerbearten sind mit primitiven Mitteln durchfuehrbar (manche leichter als andere).

AndrewS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 474
  • I'm only interested in what I'm interested in
Re: Köcherbezeichnungen: wer, wie, was, warum....
« Antwort #18 am: Januar 11, 2022, 09:59:50 Nachmittag »
Ich sehe da mehr Parallelen wie Unterschiede...

Eine Kombi aus Pfeilköcher und Bogenfutteral /  Bogenköcher wie sie von asiatischen bzw. auch vorderasiatischen Vorbildern bekannt ist, unterscheidet sich deutlich von einem Plains-Style-Köcher mit zugehörigem Bogenfutteral. Der Aufbau hinsichtlich Köcherkörper mit Verstärkungsstab beim Ötziköcher und den Plains-Style Köchern ähnelt sich schon deutlich.... Ein Bogenfutteral aus Birkenrinde ist aus der Steinzeit vom Schniedejoch bekannt und von der Art her doch deutlich mehr einer Hülle ähnlich....so wie bei den Plains-Style Köchern.....
« Letzte Änderung: Januar 11, 2022, 10:57:52 Nachmittag von AndrewS »