Autor Thema: Pfeile über 700 Grain  (Gelesen 132 mal)

Waldgeist

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 390
  • Nordlicht
Pfeile über 700 Grain
« am: Juli 19, 2020, 01:25:37 Nachmittag »
Wer hat Erfahrungen im Bau von Pfeilen von über 700 Grain? Mit welcher Spezifikation kann ich das erreichen?
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Wolverine

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 664
  • rapidus - subitus - mellitus
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #1 am: Juli 19, 2020, 01:35:20 Nachmittag »
welches Pfeilschaftmaterial möchtest du verwenden ( Holz, Alu, Carbon, Alu-Carbon ) und welchen Spine ?
« Letzte Änderung: Juli 19, 2020, 01:37:10 Nachmittag von Wolverine »
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, A&H Archery, Centaur, Wapiti Bows, Martin, Morrison, L.Hinge

Waldgeist

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 390
  • Nordlicht
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #2 am: Juli 19, 2020, 01:40:49 Nachmittag »
Wenn möglich kein Holz, am liebsten Carbon bei  Spine 400 - 500. 
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

0815

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #3 am: Juli 19, 2020, 01:58:39 Nachmittag »

Wolverine

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 664
  • rapidus - subitus - mellitus
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #4 am: Juli 19, 2020, 02:08:42 Nachmittag »
das wird nicht leicht, da wirst du viel mit dem Spitzengewicht arbeiten müssen und damit meine ich Spitzen bis 300 grains je nach Schaft

die Easton FMJ in 400 = 10,2 grains per inch

die Goldtip 400  TRADITIONAL CLASSIC XT = 11,3 grains per Inch

Nijora bark  pro  400 = 10 grains per Inch

Nijora Tokala Heavy  400 = 13.5 grains per Inch

den Tokala kann ich empfehlen benutze ihn auch auf meinem ACS Longbow bringt Gewicht und ist stabil


Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, A&H Archery, Centaur, Wapiti Bows, Martin, Morrison, L.Hinge

Waldgeist

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 390
  • Nordlicht
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #5 am: Juli 19, 2020, 02:15:06 Nachmittag »
Mit GT und Nijora habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Naja, und dass da so einiges an Metall zum Einsatz kommen muss ist mir schon klar. Aber damit bin ich schon mal auf die richtige Fährte gesetzt - Danke.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Wolverine

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 664
  • rapidus - subitus - mellitus
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #6 am: Juli 19, 2020, 02:26:00 Nachmittag »
gerne, wenn du die Möglichkeit hast eigene Inserts so ala Wolverine zu drehen macht das alles etwas einfacher
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, A&H Archery, Centaur, Wapiti Bows, Martin, Morrison, L.Hinge

0815

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #7 am: Juli 19, 2020, 05:35:55 Nachmittag »
Du sagtest Spine 500 oder 400.
Fuer welchen Bogen moechtest Du einen Pfeil zusammenstellen?
« Letzte Änderung: Juli 19, 2020, 08:17:24 Nachmittag von 0815 »

0815

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #8 am: Juli 28, 2020, 08:24:16 Nachmittag »
Jetzt sagen wir mal,dass der Bogen mit einer Fast Flight Sehne ausgestattet ist mit 12 Strang, ist auf Mitte geschnitten und dein Auszug 28" Amo Pfeillaenge benoetigt  und die Pfeillaenge 29" ist, also 28" AMO Auszug + 1 Zoll Raum fuer Broadheads.
 
Ok: Carbon Express Heritage 350 mit 100 grain Standard Messinginsert mit 250 grain Spitze, 3x4" Federn und 29" Laenge ergibt einen 712grain Pfeil mit einem dynamschen Spine von rund 53#.

7.45 fuer den Schaft
rund 1.85 fuer den Insert
1 Euro fuer die Spitze und Befiederung rund 1,50 ergibt: 712 grain Pfeil fuer Euro 11,80 = 1.65cents/grain  ;D

Viele andere Carbonies waeren eine Moeglichkeit, wenn Du die meist fehlenden 45-70 grain mit einer Kordel hinter dem Insert einbringst.
Das bringt Gewicht, ohne dass man etwas am Spine veraendert.
z.B. Goldtip Traditional Classic 400 mit 100 grain insert und 175 grain Spitze und dann fehlen noch 80 grain, also 2/3 mit Kordel fuellen....

Steff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
  • Da ist kein Eis!
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #9 am: Juli 29, 2020, 11:02:13 Vormittag »
Ich habe so schwere und schwerere Pfeile gebaut.
Ein Teil der Lösung war ein langes Footing, das ich von Wolverine bekommen habe.
Ansonsten war die Basis ein Tokala Heavy und 100er Messinginserts.
Das Footing macht den Spine härter, aber das lässt sich ja über das Spitzengewicht wieder ausgleichen.

0815

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: Pfeile über 700 Grain
« Antwort #10 am: Juli 29, 2020, 05:19:43 Nachmittag »
Man bekommt Probleme wenn man nur rund 53# dynamischen Spine braucht.
Insgesamt ist eine gleichmaessige Massenverteilung nicht das wahre, Konzentration auf die ersten 2/3 des Schaftes.
Schwerer geht immer, aber ohne Customkomponenten wird es dann schwierig und lange Footings sind so eine Sache, da muss man dann teuer ausprobieren.
Die zwei genannten Moeglichkeiten sind mit gutem Qualitaets-Standardmaterial was man in D ohne Probleme bekommen sollte und erschwinglich.